insglück besetzt neue Führungsposition mit Anke Langhardt

Vielfältige Aufgaben für neuen Director Process Management

Seit 1. Oktober 2016 ist Anke Langhardt als Director Process Management neu an Bord bei insglück. Mit der Führungsposition hat die international ausgezeichnete Agentur für Markeninszenierung eine völlig neue, prozessorientierte Schnittstellen- und Stabsfunktion geschaffen. Als Mitglied des Management-Boards berichtet sie direkt an die Geschäftsführung.

Auf Anke Langhardt warten vielfältige Aufgaben bei insglück: Als strategische Führungskraft optimiert sie geschäftsfeldübergreifend die Workflow-Planung, überwacht und bewertet Pitches und Projekte hinsichtlich Personalstruktur, Wirtschaftlichkeit und Qualität, und entwickelt neue Tools zur Projektplanung- und –analyse. Zudem treibt sie die Etablierung neuer oder begleitender Unternehmensbereiche wie Digital, Content und Trend Scouting aktiv voran.

Mit Langhardt hat insglück eine branchenerfahrene Allrounderin mit Führungserfahrung ins Team geholt, die von 2008 bis 2016 bei TRIAD Berlin tätig war. Viele Jahre hat sie dort als Senior Projektleiterin internationale Projekte für namhafte Kunden wie Volkswagen Nutzfahrzeuge, Bosch, Villeroy & Boch, Alfred Herrhausen Gesellschaft, SES Astra und Nord Stream betreut, bevor sie 2014 die Leitung der Unit Event übernahm.

Nach einem Studium der Lebensmitteltechnologie in Berlin hat Anke Langhardt einen Bachelor of International Management erworben. Als passionierte Yoga-Anhängerin möchte sie die asiatischen Lehren und Praktiken auch in ihr Arbeitsumfeld einbringen, mit dem Fokus auf eine nachhaltige Gestaltung ihres Handelns: „Für mich bietet die neue Rolle eine spannende Herausforderung, intern neue Prozesse bei insglück zu etablieren, um das Unternehmen auf dem zukünftigen Expansionskurs zu unterstützen. Dabei freue ich mich auf kreative Projekte, ungewöhnliche Lösungswege und vor allem viel Spaß!“

Bild: Anke Langhardt (© S-Kreditpartner)

You may also like