nsglück freut sich über drei Auszeichnungen für den Deutschen Pavillon (v.l.n.r. Christian Poswa (insglück), Anthony de Taranto (gtp2 architekten), Katharina Adam (insglück), Aljoscha Höhn (Moderator), Malte Heindl (insglück)

Der letzte Apfel geht an insglück

Mit zweimal Gold sowie Silber und Bronze feiert die Agentur einen Vierfach-Erfolg beim FAMAB Award und schließt damit ihr erfolgreichstes Award-Jahr ab

Im Forum am Schloss­park in Lud­wigs­burg wur­de am 23. Novem­ber Bran­chen­ge­schich­te geschrie­ben: Am Abend der Preis­ver­lei­hung öff­ne­te sich ein letz­tes Mal der Vor­hang für die Gewin­ner des tra­di­ti­ons­rei­chen FAMAB AWARD – der 2019 mit der Brand EX in ein neu­es For­mat über­geht. ins­glück wur­de die Ehre zuteil, gleich vier­mal aus­ge­zeich­net zu wer­den und noch dazu den aller­letz­ten Apfel in Gold ent­ge­gen­neh­men zu dür­fen. Mit ein­mal Bron­ze, ein­mal Sil­ber und zwei­mal Gold, ern­te­te das Team die meis­ten Äpfel des Abends und ver­ewig­te sich mit ins­ge­samt 21 der begehr­ten Tro­phä­en – davon acht­mal Gold – in den Over­all Top-Five der 21. jäh­ri­gen FAMAB Award-Geschichte.

Der „Oscar der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che“ wur­de vom Bran­chen­ver­band FAMAB Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­band e.V. in den Haupt­ka­te­go­ri­en Archi­tec­tu­re, Event, Cross und Crafts ver­lie­hen und prä­mier­te inter­na­tio­na­le Bench­marks der Begeg­nungs­kom­mu­ni­ka­ti­on sowie der tem­po­rä­ren und per­ma­nen­ten Architektur.

Für die Kon­zep­ti­on und Umset­zung des Deut­schen Pavil­lons auf der Expo 2017 erhielt die Agen­tur gleich drei Prei­se. Gemein­sam mit der Arbeits­ge­mein­schaft aus gtp2 archi­tek­ten und mac sowie der Ham­burg Mes­se und Con­gress GmbH, als Durch­füh­rungs­ge­sell­schaft des Deut­schen Pavil­lon, freu­te sich das Team über Gold in den Kate­go­ri­en „Event / Best Public“ und „Archi­tec­tu­re / Best The­ma­tic Exhi­bi­ti­on“ sowie Sil­ber in der Kate­go­rie „Cross / Best Inter­ac­tive Installation“.

Bei der Preis­ver­lei­hung in Lud­wigs­burg hob die Jury unter ande­rem die star­ke Ein­bin­dung der Besu­cher durch media­le Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten, die strin­gen­te Dra­ma­tur­gie und die kla­re opti­sche Umset­zung des The­mas her­vor. Sie wür­dig­te außer­dem expli­zit die insze­na­to­ri­sche Leis­tung. „Ein wun­der­ba­res Bei­spiel wie man auch kom­ple­xe Zusam­men­hän­ge insze­nie­ren kann. Das star­ke Ergeb­nis eines star­ken Teams“.

Für das „You­Tube Fes­ti­val 2016“ erhielt ins­glück zudem Bron­ze in der Dis­zi­plin „Event / Best Cor­po­ra­te“. Das Fes­ti­val für Goog­le Deutsch­land, das bereits im Herbst 2017 erfolg­reich sei­ne zwei­te Neu­auf­la­ge fand, über­zeug­te laut Jury-State­ment vor allem durch die kla­re Her­aus­ar­bei­tung der Brand-Values. „You­Tube schafft es mit dem You­Tube Fes­ti­val von den Screens in die rea­le Welt. Die rich­ti­ge Wahl der Off-Loca­ti­on ‚Kraft­werk Ber­lin‘ hilft bei die­ser gelun­ge­nen Installation.“

Die vier FAMAB-Awards bil­den den krö­nen­den Abschluss einer außer­ge­wöhn­li­chen Award-Serie. Mit aktu­ell 28 Aus­zeich­nun­gen bei natio­na­len und inter­na­tio­na­len Krea­tiv-Wett­be­wer­ben gehört ins­glück auch 2017 wie­der zu den erfolg­reichs­ten Agen­tu­ren in der Live Kommunikation.

Gepunk­tet hat die Agen­tur nicht nur in Fach­dis­zi­pli­nen wie Kon­gress, Gala, Trai­ning, Moti­va­ti­on und Inter­na­tio­na­les Ope­ning. ins­glück stell­te sei­ne Krea­ti­ons- und Insze­nie­rungs­kom­pe­tenz auch im Bereich Aus­stel­lung, Mar­ken­ar­chi­tek­tur und Brand Design unter Beweis.

Neben dem Deut­schen Pavil­lon auf der Expo 2017 und Goo­g­les „You­Tube Fes­ti­val“ zähl­ten das Kon­gress­for­mat „Invest­ment­Ak­tu­ell“, die „Eröff­nungs­ver­an­stal­tung Han­no­ver Mes­se“ und die inter­ne Carglass-Meis­ter­schaft „Best of Bel­ron“ zu den welt­weit aus­ge­zeich­ne­ten Arbei­ten in die­sem Jahr.

Beson­de­re Wert­schät­zung fand auch die im Juli 2017 für Cove­stro umge­setz­te Mit­ar­bei­ter­ver­an­stal­tung „Inno­va­ti­on Cele­bra­ti­on“. Mit einem ver­gleichs­wei­se gerin­gen Bud­get gelang es – dank einer star­ken Idee, die per­fekt auf die Phi­lo­so­phie und die Wer­te des Unter­neh­mens ein­zahl­te – ein muti­ges, bun­tes Event zu rea­li­sie­ren, bei dem die Mit­ar­bei­ter selbst zum Gestal­ter wur­den. Beim BEA World Fes­ti­val wur­de die krea­ti­ve Idee und Umset­zung mit Gold in der Kate­go­rie „Mee­ting Design“ belohnt. In den USA ver­gab die Jury des Gala­xy Awards dafür zwei­mal Gold und ein­mal Bron­ze. Bei der Spe­cial Events Gala Award Ver­lei­hung am 1. Febru­ar 2018 in New Orleans, hat das zwei­fach nomi­nier­te Pro­jekt die Chan­ce auf wei­te­re Auszeichnungen.

Unser Busi­ness hat auch 2017 wie­der eine tol­le Ent­wick­lung genom­men! Wir habe neue Geschäfts­fel­der erschlos­sen und bli­cken auf ein sehr krea­ti­ves und erfolg­rei­ches Jahr zurück – mit vie­len span­nen­den Kun­den und Pro­jek­ten. Neben der Live-Kom­mu­ni­ka­ti­on konn­ten wir mit vie­len anspruchs­vol­len Pro­jek­ten auch ver­stärkt unse­re Exper­ti­se im Bereich Kom­mu­ni­ka­ti­on im Raum spie­len. Die viel­fa­chen Aus­zeich­nun­gen spie­geln das wider und machen uns natür­lich mäch­tig stolz – sie sind eine gro­ße Beloh­nung für die tol­le Leis­tung des gesam­ten Teams und unse­rer Part­ner. Dass unab­hän­gi­ge, pro­fes­sio­nel­le und inter­na­tio­na­le Jurys unse­re Krea­ti­ons­power extern bestä­ti­gen, gibt uns zusätz­li­ches Ver­trau­en in unse­re Arbeit und treibt uns an, genau da wei­ter zu machen”, so Chris­ti­an Pos­wa, Geschäfts­füh­rer von insglück.

Bild­un­ter­schrift: Vier­fach-Erfolg beim FAMAB Award: ins­glück freut sich über drei Aus­zeich­nun­gen für den Deut­schen Pavil­lon (v.l.n.r. Chris­ti­an Pos­wa (ins­glück), Antho­ny de Taran­to (gtp2 archi­tek­ten), Katha­ri­na Adam (ins­glück), Aljoscha Höhn (Mode­ra­tor), Mal­te Heindl (ins­glück)

You may also like